Beratungsangebote

Die Beratungsaufgaben in der Schule sind überaus vielschichtig. Die Angebote richten sich an Klassen, Gruppen oder Einzelpersonen. Bei der Beratung gelten für alle Beteiligten folgende Grundsätze: die Beratung ist wertschätzend und lösungsorientiert; die Beratungsgespräche sind vertraulich; die Beratung erfolgt in Kooperation mit anderen Beteiligten.

Im Schuljahr werden neben klasseninternen Elternabenden bei Bedarf z.B. auch thematische Elternabende angeboten.

Zweimal jährlich finden zudem Elternsprechtage statt. Sie bieten den Eltern eine sehr gute Möglichkeit, um sich in einem persönlichen Gespräch über die schulische Situation ihres Kindes zu informieren, Probleme offen und ehrlich anzusprechen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Die Termine für den Elternsprechtag werden im Schuljahresterminplan veröffentlicht. Der Elternsprechtag ist so organisiert, dass die Erziehungsberechtigten einen Laufzettel erhalten und darauf einen Gesprächswunsch anmelden. Auf dem Laufzettel können bei Bedarf auch Lehrer zum Gespräch einladen.

Beratung durch die Beratungslehrerin Frau Simone Friebel
Frau Friebel nimmt sich im Schulalltag auftretenden Schülerproblemen zum Lernen, zur Leistung und zum Verhalten an, ohne dabei Lehrer, Erziehungsberechtigte und Schüler von ihren Pflichten zu entbinden. Die Arbeit der Beratungslehrerin findet in einer Atmosphäre des Vertrauens und zum Wohl des einzelnen Kindes statt. Die Beratung ist freiwillig und kostenlos. Bei Interesse, Bedarf und bei Einverständnis der Betroffenen organisiert Frau Friebel Informations- und Fortbildungsveranstaltungen sowie spezielle Untersuchungs- und Testverfahren. Sie gibt bei Bedarf Informationen über geeignete Therapie- und Hilfeeinrichtungen an Schüler, Eltern und Pädagogen weiter. Sie verfügt hierbei stets über aktuelle Informationen.
Das Angebot für Schüler: Schullaufbahnberatung, Hilfe bei Schullaufbahnkorrekturen, Hilfe bei Problemen im Lern- und Arbeitsverhalten, Angst vor Klassenarbeiten, Probleme in der Klasse, Beratung bei Verhaltensauffälligkeiten, Hilfe bei persönlichen und familiären Problemen.
Das Angebot für Eltern: Unterstützung bei der Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrern.
Das Angebot für Lehrer: Unterstützung bei der Zusammenarbeit zwischen Lehrer und Schüler sowie zwischen Lehrer und Eltern.

Beratung durch den Klassenleiter
Insbesondere in Klasse 6 bietet der Klassenleiter eine Bildungsberatung an. Die Beratung erfolgt zum Lern-, Arbeits- und Sozialverhalten des Schülers. Anlassbezogen wird zu Fragen der Schullaufbahn, der beruflichen Orientierung und zu den Bildungsmöglichkeiten entsprechend den Fähigkeiten und Neigungen des Einzelnen beraten.

Natürlich stehen alle Lehrer für Beratungsgespräche zur Verfügung. Gern kann dazu auch der Elternsprechtag genutzt werden.

Bis auf die Ausnahme der Krisenintervention gilt, dass alle Beratungen vorher vereinbart werden müssen. Die Kontaktaufnahme erfolgt durch persönliche Ansprache, telefonisch über das Sekretariat der Schule oder über den Klassenleiter.

© by Oberschule "Am Knöchel" Sebnitz